Stilles QiGong

QiGong gilt als Mutter der Chinesischen Medizin. Es ist um viele tausend Jahre älter als die Kräuterheilkunde oder auch die Akupunktur. Es ist die meditative Urform der chinesischen Energiearbeit. Es geht dabei um eine Ausrichtung nach innen, zu der Quelle von Ruhe und Kraft.

Qi bedeutet Energie, Gong bedeutet Arbeit. QiGong also ist Arbeit mit der Energie.

Die Arbeit mit dieser Methode ist sehr frei, d.h. im großen Unterschied zu anderen QiGong Richtungen geht es hier nicht um das Erlernen von Bewegungsabläufen oder Visualisierungen, sondern allein um den freien Fluss der Energie. Mit anfangs minimalen vorgegebenen Formen lernen Sie, sich auf den eigenen Energiefluß einzulassen, diesen mit Unterstützung zu verstärken, undwahrzunehmen, wie und wo die Energie blockiert ist und sich dann durch die Übungen löst.

Es ist gleichzeitig eine Achtsamkeitsübung. Diese brauchen wir, um zu fühlen und zu verstehen, warum es uns WIE geht.

Bäume im Park

Ziel der Anwendung von Stillem QiGong ist es

  • körperliche und seelische Beschwerden wie Erschöpfungszustände, Abwehrschwäche, verminderte Leistungsfähigkeit zu harmonisieren
  • den Verlauf von akuten und chronischen Krankheiten zu unterstützen
  • die eigene Entwicklung zu fördern
  • man muss selber die Erfahrungen machen (es reicht nicht, Erfahrungen von anderen zu hören)
  • auch wenn die Übungen im Prinzip einfach sind, steckt dahinter eine große Philosophie mit viel Kraft
  • es ist wichtig, die Grundübungen zu lernen und gut begleitet zu werden, um den eigenen Energiefluss und die Blockaden zu spüren und Zusammenhänge zu verstehen
  • freifließende Energie ist Gesundheit
  • blockierte Energie verursacht Krankheitssymptome
  • Übungen zu Hause tragen stark dazu bei, dass der neue Energiefluss/schub sich hält
  • Übungen in der Praxis dienen der ständigen Weiterentwicklung, auf allen Ebenen, Körper, Geist und Seele: es gibt immer wieder etwas mehr Kraft zum Lösen der eigenen Krankheitssymptome, der inneren Verwicklungen und Abhängigkeiten und dementsprechend ein Stärken des eigenen positiven Lebensgefühls